Womanizer oder Satisfyer – wer hat im direkten Vergleich die Nase vorn?

Womanizer vs Satisfyer – Duell der Druckwellenvibratoren

Von den beiden benannten Firmen gibt es mittlerweile sehr viele Druckwellenvibratoren, die mit unterschiedlichen Eigenschaften und Besonderheiten aufwarten. Im Bereich vom Womanizer sind dabei vor allem die folgenden Sex-Toys zu benennen:

  • Por40
  • W500
  • W100
  • 2Go
  • Plus Size

Im Bereich der Modelle von Satisfyer stehen auch unterschiedliche Ausführungen zur Auswahl. Hierbei besonders nennenswert sind:

  • Pro2
  • Pro Penguin
  • Pro Deluxe
  • Satisfyer 1 und 2

Diese Ausführungen unterscheiden sich vor allem in der Optik aber auch in den möglichen Funktionen. Beispielsweise ist der Pro2 wasserdicht, wohingegen der Pro Deluxe nur gegen Spritzwasser geschützt ist. Um einen guten Vergleich bei Womanizer vs Satisfyer zu erreichen, werden in diesem Test vor allem die Produkte Womanizer Pro40 und der Satisfyer Pro2 gegenübergestellt. Diese Modelle sind ungefähr zur gleichen Zeit auf den Markt gekommen und weißen vergleichbare Funktionen auf, sodass ein angemessener Vergleich für Womanizer vs Satisfyer möglich ist.

Womanizer vs Satisfyer

Der Womanizer Pro40 und Satisfyer Pro2 im Einsatz

Jedes Sex-Toy beim Vergleich Womanizer vs Satisfyer muss vor der ersten Anwendung geladen werden, wobei dieser Vorgang stark an das Aufladen von einem Handy erinnert. Bereits nach kurzer Zeit ist das Modell dann geladen und kann zum Einsatz kommen. Die Damen können diese Druckwellenvibratoren dabei liegend im Bett verwenden, unter der Dusche nutzen oder beispielsweise auch sitzend oder stehend gebrauchen. Hierbei kommt es vor allem auf die persönlichen Wünsche der Damen darauf an, welche Position ihnen am liebsten ist.

Weiterhin geht es nun darum, den Kopf von dem Vibrator auf die Klitoris aufzulegen und die gewünschte Intensitätsstufe einzustellen. Hierbei kann immer wieder gewechselt werden, ob die Intensität stärker oder schwächer ausfallen soll. Je nach Frau dauert es nun meist nicht lange, bis sich ein intensiver und oft auch als einzigartig beschriebener Orgasmus einstellt. Wer möchte, kann dann gleich eine zweite Runde mit dem Sex-Toy starten oder sich erst einmal entspannen.

Der Womanizer Pro40 und Satisfyer Pro2

Womanizer vs Satisfyer – Ein Vergleich der wichtigsten Eigenschaften

Um sich für die Modelle von Satisfyer oder auch Womanizer entscheiden zu können, ist es sehr wichtig zu wissen, welche Eigenschaften und auch Besonderheiten diese Produkte mit sich bringen. In der nachfolgenden Vergleichstabelle, kann entsprechend einfach erkannt werden, in welchen Bereichen der Womazier oder der Satisfyer besser ist:

Eigenschaften Womanizer Pro40 Satisfyer Pro2
Orgasmus Intensive Stimulation der Klitoris, was zu einem schnellen Orgasmus führt. Berührungslose Stimulation der Klitoris, mit einem schnellen und intensiven Orgasmus als Folge.
Handhabung Das Positionieren auf der Klitoris ist einfach möglich und die Intensitätsstufe kann einfach über das Gerät eingestellt werden. Die Steuerung ist leicht verständlich und jederzeit gut erreichbar. Je nach Modell werden hier unterschiedliche Intensitätsstufen geboten, die einfach über den Plus/Minus-Button durchgeschaltet werden können. Zudem ist es einfach, den Druckwellenvibratoren richtig in Position zu bringen.
Qualität Hochwertige Verarbeitung und gute Materialwahl. Somit kann eine lange Lebensdauer erreicht werden. Bietet eine stabile Hülle, welche gegen Stöße und Schläge abgeschirmt ist. Die Verarbeitung fällt hochwertig aus, sodass bei der Verwendung keine Kanten oder Ähnliches stören.
Preis Mit einem Preis zwischen 85 und 100 Euro (je nach Anbieter) fällt das Gerät noch recht teuer aus. Dieser Druckwellenvibrator kann für 35 bis 40 Euro gekauft werden.
Optik Sehr weibliches Design mit entsprechender Farbgebung. Die Form ist dabei eher geradlinig gewählt. Die Farbgebung ist elegant aber einheitlich, die Form ist hingegen geschwungen und bietet einen guten Griff bei der Verwendung.
Besonderheiten Das Produkt wird inkl. 2 Silikonköpfe ausgeliefert und bietet eine Lautstärke von 42 dB. Hinzu kommen 8 Intensitätsstufen und eine wasserdichte Außenhülle. Der Satisfyer ist vollkommen wasserdicht und bietet 11 unterschiedlichen Saugintensitäten.
Energiezufuhr Mitgeliefertes Aufladekabel ermöglicht das Aufladen per USB am Computer oder über eine Steckdose mit Adapter. Nach dem vollen Aufladen, steht der Vibrator 4 Stunden zur Verwendung. Kann einfach per USB-Kabel am Computer oder der Steckdose geladen werden. Nach em Laden kann das Modell rund 2 Stunden genutyt werden.

Die Kundenmeinungen zum Womanizer und Satisfyer

Um einen hochwertigen Vergleich der ganzen Vibratoren beim Duell Womanizer vs Satisfyer durchführen zu können, sollten auf keinen Fall die Bewertungen von Kundinnen vernachlässigt werden, welche die Toys schon getestet haben. Aus den Jahren 2017 und 2018 gibt es entsprechend die eine oder andere Review, die ein gutes Bild der Druckwellenvibratoren zeichnet. Hierbei handelt es sich nicht um einen einfachen Like auf Facebook oder Twitter, sondern um einen kompletten Erfahrungsbericht.

Auch Kundinnen, die auf der Suche nach einem Vibrator sind und sich beim Duell Womanizer vs Satisfyer nicht entscheiden können, sollten die Bewertungen zu jedem Toy durchlesen, um sich somit ein gutes Bild von diesen machen zu können. Zu finden sind diese Berichte auf Fachwebseiten aber auch auf den benannten sozialen Netzwerken wie Facebook oder Twitter.

Wie ähnlich sind sich der Satisfyer und der Womanizer

Es ist unübersehbar und beim Test Womanizer vs Satisfyer auch spürbar, dass sich diese beiden Modelle sehr ähnlich sind. In der Tat sind die Verwendung und der Einsatz dieser Druckwellenvibratoren so gleich, dass der Hersteller vom Womanizer sogar Klage gegen den Produzenten vom Satisfyer wegen möglicher Patentverletzung eingereicht hat. Somit erhalten die Kundinnen hierbei in jedem Fall einen Druckwellenvibrator, welcher auf die gleiche Art stimuliert. Die bereits benannten Unterschiede bei dem Preis und der Intensität machen den größten Unterschied der beiden Modellreihen aus.

Wichtig zu beachten für die Zukunft ist, dass es sicherlich immer wieder neue Entwicklungen im Bereich vom Womanizer vs Satisfyer geben wird. Neue Produkte oder Modelle könnten dann entsprechend einen größeren Unterschied bei den ganzen Waren machen. In diesem Fall bleibt abzuwarten, welche Neuerungen sich die Hersteller noch einfallen lassen werden.

Was ist bedeutend bei der Verwendung vom Womanizer oder Satisfyer

Bei beiden Toys ist es wichtig, sich zuerst einmal mit der Anwendung vertraut zu machen. Hierbei zu beachten ist vor allem, die Auswahl von dem richtigen Silikon-Aufsatz und dann die korrekte Positionierung auf der Klitoris. Da jede Frau anders ist, gibt es auch keine allgemeingültige Regel, wie der Womanizer oder Satisfyer gehalten werden sollte. Es geht immer nur darum, dass sich dieser gut anfühlt und den Damen Spaß bringt. Tipps und Tricks zur Anwendung können sich Interessentinnen über Twitter oder auch Facebook durchlesen.

Ebenso gibt es noch die Möglichkeit, Videos anzuschauen, die die Verwendung der Produkte erklären und ebenfalls Tipps für Anfänger geben. Leider gibt es kaum die Möglichkeit, den Womanizer oder Satisfyer vor dem Kauf einmal testen zu können, da es sich hierbei doch um ein recht persönliches Sex-Toy handelt. Durch Sonderangebote können die Druckwellenvibratoren aber mitunter günstiger gekauft werden, um diese zu einem fairen Preis, selbst einmal einem Test zu unterziehen.

Womanizer vs Satisfyer test

Womanizer vs Satisfyer – Das Fazit aus dem Test

Beide Arten von Sex-Toy haben ihre ganz eigenen Vorteile und Besonderheiten zu bieten, wobei dennoch auch viele gleiche Aspekte erwartet werden können. Sehr interessant hierbei ist der schnelle Orgasmus durch die berührungsfreie Stimulation der Klitoris. Aber auch die Verarbeitung und Qualität ist bei beiden Marken durchaus gut zu bewerten. Wichtige Differenzen sind die Preise, wobei die Produkte von Satisfyer wie der Pro2 oder Pro Deluxe günstiger ausfallen als die Waren von Womanizer. Zudem bieten die Modelle von Satisfyer meist 11 anstatt nur 8 Intensitätsstufen.

Bei den Waren von Womanizer kann hingegen benannt werden, dass diese über eine längere Akkulaufzeit verfügen und meist auch etwas sanfter zur Sache geht. Zudem fällt die Ladezeit kürzer aus. Die Review der Kunden von 2017 und 2018 zeigen dabei, dass es nicht wirklich nur einen einzigen Gewinner bei Womanizer vs Satisfyer gibt. Vielmehr kann jede Kundin einfach für sich das Modell aussuchen, welches ihr am meisten zusagt. Jeder sollte somit den Vergleich Womanizer vs Satisfyer hier nutzen, um für sich das passende Modell zu finden.

FAQ

Was tun bei einem Defekt der Geräte?

Es kommt zwar nur selten vor, es kann aber sein, das die Druckwellenvibratoren durch einen Defekt an der Verwendung gehindert werden. In diesem Fall müssen sich die Kundinnen nicht gleich einen neuen Vibrator kaufen. Vielmehr kann dieses eingeschickt werden, um dann ein Ersatz Womanizer oder Satisfyer zu erhalten. In beiden Fällen kann der Austausch schnell und einfach abgeschlossen werden, um nicht lange auf einen Ersatz warten zu müssen.

Wie hautverträglich sind die unterschiedlichen Modelle?

Ein wichtiger Punkt bei der Verwendung ist die Hautverträglichkeit der ganzen Modelle. Hierbei kommen immer Aufsätze zum Einsatz, die aus hautfreundlichem Silikon bestehen. Dieses Material ist so gewählt, dass die Userinnen sich keine Sorgen über Hautreizungen oder allergische Reaktionen machen müssen. Hinzu kommt, dass das Material einfach zu reinigen ist. Hierfür muss dieses einfach nur unter fliesendem Wasser abgespült werden.

Womanizer vs Satisfyer – Wie oft können die Druckwellenvibratoren genutzt werden?

Im Grunde können diese Sex-Toys für die Stimulation durchgehend verwendet werden. Der Grund hierfür ist, dass die Klitoris berührungslos stimuliert wird. Somit wird dieser empfindliche Teil der Vagina nicht überstrapaziert oder gereizt. Dieser Umstand führt wiederum dazu, dass direkt hintereinander mehrere Höhepunkte mit dem Womanizer oder Satisfyer erlebt werden können. Ansonsten wird die Verwendungsdauer lediglich von der Akkulaufzeit beeinträchtigt.

Wie gestaltet sich der Höhepunkt mit den Vibratoren mit Druckwellen?

Die meisten Frauen beschreiben den Orgasmus als sehr intensiv. Im Test zeigt jedes Sex-Toy dabei, dass es die Damen schnell zum Höhepunkt bringen kann. In diesem Fall ist vor allem die Vibration durch die Druckwellen zu benennen, welche bei vielen Userinnen zu einem Best-Orgasmus führen. Vor allem für Frauen, die noch nie einen solchen Vibrator genutzt haben, kann diese Stimulation am Anfang ungewohnt sein. Das Ergebnis überzeugt aber auf der ganzen Linie.

  1. http://www.news.de/promis/855689981/ella-endlich-flirtet-bei-dsds-2018-mit-kandidaten-und-mousse-t-keine-maenner-pause-nach-trennung-von-ex-freund/1/
  2. http://www.bento.de/gefuehle/sextoy-test-wie-ich-mich-mit-einer-freundin-zum-masturbieren-traf-1305564/
  3. https://www.welt.de/icon/partnerschaft/plus175881980/Paarvibrator-We-Vibe-Hilft-er-Frauen-zum-Orgasmus-beim-Sex.html