Girl vs Toy

Girl vs Toy ist ein feministisches Kunstprojekt, bei dem Frauen in einem spielerischen Wettbewerb gegen verschiedene Sex Toys antreten.

Das Projekt untersucht die Themen Feminismus, Körper, Geist, Dualismus, Selbstbeherrschung und Gleichberechtigung.

Ziel der Videoserie ist es, den offenen gesellschaftlichen Dialog über die Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen zu fördern.

Nach wie vor kommen Männer beim Sex fast doppelt so häufig zum Orgasmus wie Frauen. Dies liegt vor allem an der falschen gesellschaftlichen Vorstellung, das Frauen am besten durch vaginale Penetration beim Sex zum Orgasmus kommen.

Die Videos zeigen eindrucksvoll wie effektiv Frauen durch klitorale Stimulation zum Orgasmus kommen und räumen nachhaltig mit der falschen gesellschaftlichen Vorstellung auf, dass für die weibliche Lust langer Sex mit vaginaler Penetration nötig ist.

Unserer Meinung ist die Orgasmusgerechtigkeit (orgasm equality) eine wesentliche Vorrausseztung für eine echte Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau (gender equality) und glückliche sexuelle Beziehungen.

Mehr Informationen zum Thema orgasm equality findest du unter lovetoy-erfahrung.de/equality

Episode 1: Mary vs Europe Magic Wand – Schnitzler: Traumnovelle

In Episode I tritt Mary gegen den Europe Magic Wand an und liest aus der Traumnovelle von Arthur Schnitzler vor. –> Mehr zu Episode I

Episode 2: Mary vs Satisfyer Pro 2 – Flaubert: Madame Bovary

In Episode II tritt Mary gegen den Satisfyer Pro 2 an und liest aus dem Roman Madame Bovary von Gustave Flaubert vor. –> Mehr zu Episode II

Episode 3: Mary vs Womanizer Pro – Let’s Play: Rise of the Tomb Raider (Lara Croft)

In Episode III tritt Mary gegen den Womanizer Pro an und spielt Rise of the Tomb Raider auf der PlayStation 4. –> Mehr zu Episode III