Girl vs Toy 2: Mary vs Satisfyer Pro 2 – Flaubert: Madame Bovary

Orgasmusgerechtigkeit

Ziel der Videoserie Girl vs Toy ist es den offenen gesellschaftlichen Dialog über die Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen zu fördern.

Nach wie vor kommen Männer beim Sex fast doppelt so häufig zum Orgasmus wie Frauen. Dies liegt vor allem an der falschen gesellschaftlichen Vorstellung, das Frauen am besten durch vaginale Penetration beim Sex zum Orgasmus kommen.

Die Videos zeigen eindrucksvoll wie effektiv Frauen durch klitorale Stimulation zum Orgasmus kommen und räumen nachhaltig mit der falschen gesellschaftlichen Vorstellung auf, dass für die weibliche Lust langer Sex mit Penetration nötig ist.

Unserer Meinung ist die Orgasmusgerechtigkeit (orgasm equality) eine wesentliche Vorrausseztung für eine echte Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau (gender equality) und glückliche sexuelle Beziehungen.

Mehr Informationen zum Thema orgasm equality findest du unter lovetoy-erfahrung.de/equality

Girl vs Toy 2 Collage

Mary

Mary ist eine der bekanntesten Amateur-Erotik-Darstellerinnen Österreichs.  Sie hat bereits mit Größen der Branche wie Rocco Siffredi zusammengearbeitet und erfolgreich bei zahlreichen Projekten im In- und Ausland gedreht. Als selbstständige Amateur-Darstellerin bewahrt sich Mary ein hohes Maß an Autonomie und Selbstbestimmung und promotet sich mit großem Charme und hoher Professionalität selbst. Mehr Infos zu Mary findest du z.B. auf ihrem Instagram-Profil: instagram.com/marywet oder auf ihrer Website marywet.com.

Satisfyer Pro 2

Der Satisfyer Pro 2 ist das derzeitige Spitzenmodell der beliebten Satisfyer-Reihe, die vor allem von eis.de verkauft wird. Anders als herkömmliche Vibratoren liegt dieser Druckwellenvibrator nicht direkt auf der Klitoris auf, sondern stimuliert diese vollkommen berührungsfrei durch sanftes Saugen.

Durch diese neuartige Art der Stimulation wird eine Überreizung der empfindlichen Lustperle vermieden und viele Frauen können mit dem Satisfyer mehrere intensive Orgasmen direkt hintereinander erleben.

Der Stimulator ist vollkommen wasserdicht und ermöglicht durch seine 11 Stufen eine individuelle Anpassung der Intensität. Durch sein edles Design in Rosegold wirkt das Gerät äußerst hochwertig. Dennoch ist der Preis des Satisfer Pro für einen Druckwellenvibrator ausgesprochen günstig.

In unserem ausführlichen Testbericht findest du –> mehr Infos zum Satisfyer Pro 2.

Madame Bovary von Gustave Flaubert

Der Roman Madame Bovary von Gustave Flaubert, der 1848 erstmals veröffentlicht wurde, gilt als eines der großen Werke der Weltliteratur. Hoch innovativ war vor allem der Verzicht auf den seit der Romantik in vielen Romanen vorherrschenden Ich-Erzähler und die stattdessen eingesetzte personale Erzählweise. Das heißt der Erzähler verzichtet völlig auf auf wertende Kommentare und Schlussfolgerungen und beschränkt sich darauf das Geschehen des Romans und das Innenleben zu beschreiben.

Sehr charakteristisch für Flauberts Erzählstil ist der sogenannte style indirect libre, der trotz der scheinbar neutralen und Erzählerhaltung tiefe Einblicke in das Innenleben der Figuren ermöglicht und einen fließenden und eleganten Perspektivenwechsel ermöglicht.

Der Roman Madame Bovary löste bei seinem Erscheinen einen großen Skandal aus und führte sogar zu einer Anklage gegen den Autor aufgrund der angeblich positiven Darstellung von Ehebruch. Flaubert wurde jedoch freigesprochen.

Die Handlung des Romans dreht sich um die junge Emma, die den verwitwen Landarzt Charles Bovary heiratet und sich von der Ehe ein gesellschaftlich aufregendes und luxuriöses Leben erhofft. Doch schon bald ist Emma vom bescheidenen Dorfalltag und ihrem eher einfach gestrickten Mann gelangweilt und sehnt sich nach der Abwechslung und der Aufregung von der sie in Romanen gelesen hat.

Um ihrem eintönigen Alltag zu entgehen stürzt sie sich in eine Affäre mit dem reichen Grundbesitzer Rodolphe und später mit dem feinfühligen Studenten Léon, der ihr Interesse für Literatur und Musik teilt.

Der Romanauszug, den Mary im Video vorliest ist die berühmte Kutschenszene, bei der Emma und Léon in einer Kutsche mit verhängten Fenstern Sex haben, während diese ziellos durch die verschiedenen Straßen von Rouen fährt. Es handelt sich bei dieser Romanstelle und eine so genannte Leerstelle, was bedeutet, dass keinerlei sexuelle Handlungen beschrieben werden. Dennoch wird durch den Kontext (und hoffentlich auch durch Marys Lesestil) sehr deutlich, was sich im Inneren der Kutsche wirklich abspielt.

Wenn du mehr über den Roman erfahren willst, empfehlen wir dir die Madame Bovary zu bestellen oder dir die Verfilmung mit Mia Wasikowska anzuschauen.

Weitere Infos:

  1. Testbericht zum Satisfyer Pro 2: lovetoy-erfahrung.de/satisfyer/pro-2-erfahrungen-test-video
  2. Wichtige Infos zum Thema orgasm equalitylovetoy-erfahrung.de/equality
  3. Madame Bovary bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Madame_Bovary

Girl vs Toy Newsletter

Melde dich für unseren Girl vs Toy Newsletter an und erhalte exklusive Bonus-Videos und behind the scenes Fotos. Natürlich erfährst du im Newsletter auch als erster, wann das nächste Girl vs Toy Video online geht.